Top Leitungen beim Pfingstschwimmfest

Auch in diesem Jahr nahm der SV Neptun 1897 e.V. Krefeld an Pfingsten am internationalen Pfingstschwimmfest des SV Neptun Neheim-Hüsten teil, welches schon zum 46. Mal im sauerländischen Arnsberg stattfand. Das 33köpfige Team aus Schwimmern, Trainern, Betreuern und Kampfrichtern reiste zum großen Teil schon am 1. Juni an, da die Wettkämpfe bereits mittags am 2. Juni begonnen.  Nachdem am Donnerstag die Zelte auf dem Freibadgelände, unweit des Wettkampfbeckens, aufgebaut und bezogen wurden und das Versorgungszelt eingerichtet war, verbrachten alle einen geselligen Abend, um nach einer geruhsamen Nacht frisch in die Wettkämpfe zu starten. Am Freitag standen bei schönem Wetter die langen Strecken wie z.B. 200m Schmetterling, 400m Lagen oder 400m Freistil auf dem Programm und es gab den ersten Medaillenplatz für den SV Neptun Krefeld. Katharina Jühe (Jg. 03) erkämpfte sich den 3. Platz über 400m Lagen, knapp vor ihrer Vereinskollegin Carolin Schröter (Jg. 03, 4. Platz). Bevor es abends ein Gewitter mit Starkregen gab, erreichte noch Matthias Janßen (Jg. 03) einen 4. Platz über 400m Freistil und Svenja Yilmaz (Jg. 03) als beste Platzierung des Schwimmfestes einen 11. Platz über 400m Freistil. Danach machten die Gewitter einen Bogen um das Freibad und abgesehen von ein paar kleinen Schauern und einer regnerischen Nacht zum Sonntag hin,  zeigte sich auch oft die Sonne. Samstags und sonntags wurde sich von frühmorgens (Einschwimmen ab 6.00 Uhr, Beginn 7.30 Uhr) bis abends (ca. 19.15 Uhr) mit Schwimmern und Schwimmerinnen aus Ghana, Nigeria, Rumänien, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland gemessen. Trotz der starken und großen Konkurrenz schafften es einige Teilnehmer des SV Neptun Krefeld sich Medaillen zu erschwimmen. Dazu zählen Carolina Doering (Jg. 00, 2. Platz, 100m Brust; 3. Platz, 50m Brust), Fabian Mokros (Jg. 03, 2. Plätze, 100m und 200m Rücken), Norman Boots (Jg. 02, 3. Platz, 50m Rücken), Fabio Corallo (Jg. 01, 3. Plätze, 200m Freistil, 50m Schmetterling, 50m Brust) und Moritz Schröter (Jg. 00, 2. Plätze, 50m und 100m Brust; 3. Plätze, 50m Schmetterling, 50m Rücken, 200m Brust). Morirtz schaffte es, sich über 50m Brust zu seiner bisherigen Bestzeit um 1,4 Sekunden zu verbessern und zog mit der siebtbesten Vorlaufzeit in das Finale der acht besten Schwimmer aller Altersklassen ein. Dies war zuvor noch keinem Schwimmer und keiner Schwimmerin des SV Neptun Krefeld gelungen und wurde dementsprechend vom ganzen Team gefeiert, welches Moritz auch lautstark beim Finalstart unterstützte. Im Finale konnte Moritz den 7. Platz bestätigen. In den Jahrgangswertungen gab es am Wochenende folgende beste Platzierungen der weiteren Starter/-innen: Katharina Behr (Jg.08, 17. Platz 50m Brust), Amélie Weiler (Jg. 07, 5. Platz, 100m Rücken), Mia Sölling (Jg. 06, 9. Platz, 50m Brust), Vassiliki Hatzianastassiou (Jg. 05, 11. Platz, 100m Schmetterling), Mercedes Eulenbach (Jg. 04, 8. Platz, 200m Brust), Alissa Offermanns (Jg. 03, 5. Platz, 200m Rücken), Sarah Enger (Jg.01, 9. Platz, 50m Brust), Pia Meier (Jg.00, 8. Platz, 50m Schmetterling), Vivian Offermanns (Jg. 00, 7. Platz, 50m Rücken), Victoria Theemann, offene Klasse, 32. Plätze, 50m Rücken und Brust), Simone Sölling (offene Klasse, 28. Platz, 50m Brust), Caspar Jansen (Jg. 05, 7. Platz, 100m Schmetterling), Lennart Wirth (Jg. 00, 6. Platz, 200m Freistil). Nach Beendigung der Wettkämpfe gab es das mittlerweile schon traditionelle Pizzaessen und danach ließ ein Teil die Veranstaltung bei der Disco im Festzelt ausklingen, während ein anderer Teil noch Basketball oder anderes spielte. Pfingstmontag hieß es dann Sachen packen und Zelte abbauen, sowie alles wieder in den Autos verstauen. Müde und erschöpft, aber erneut mit vielen schönen Erlebnissen im Gepäck ging es zurück nach Krefeld. Auf dem Bild ist das gesamte Team des SV Neptun Krefeld beim Pfingstschwimmfest.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.