Erstes Spiel 2024 leider verloren

Erstes Spiel 2024 leider verloren

Die Herrenwasserballer des SVNeptun1897 e.V. Krefeld unterliegen im 1. Auswärtsspiel 2024 dem Düsseldorfer SC III mit 10:17. Im ersten Viertel wurden sie von den Düsseldorfern regelrecht überschwommen 0:7. Gegen die Schwimmstarken Gegner war es ein schwieriges Unterfangen, auch Viertel 2 ging mit 4:3 an D-dorf. Nach der Halbzeitpause hatte sich Neptun dann aber gesammelt und konnte mit 4:5 ein wenig aufholen. Leider zu spät um das Spiel noch zu drehen, das letzte Viertel endete 2:2 unentschieden. Die Tore: je 2 Philipp Obdenbusch und Dennis Pendyk, je 1 Tor ging an Tobias Schweihoff, Lorenzo Conti, Kevin Steeger, Benedikt Tillman, Ivan Radchuk und Benedikt Theemann.

Der Nikolaus besuchte wieder das Sommerbad Neptun

Der Nikolaus besuchte wieder das Sommerbad Neptun

Bereits zum 3. Mal besuchte der Nikolaus, mit seinem Engel, das schöne Sommerbad Neptun. Fast 400 strahlende Kinderaugen erwarteten sehnsüchtig die Ankunft der beiden am vorderen Ufer. Denn wie auch in den letzten Jahren kam der Nikolaus natürlich über den See gefahren. Eskortiert wurden die beiden von den „Alten Herren“ vom VfR Fischeln. Bis zur Bühne hin bahnten sie den Beiden den Weg, durch ein Spalier aus großen und kleinen Menschen, dort überreichte der Nikolaus den Kinder die Tüte, die gesponsert wurden, u.a. von REWE Hoffmann, Sparkasse Krefeld, Für die Organisation und das leibliche Wohl, für die Großen und die Kleinen, war das Team von „Neptunes Beach“ zuständig, unterstützt von den fleißigen Helftern des  SVNeptun.

Überraschungssieg beim Saisonauftakt

Überraschungssieg beim Saisonauftakt

Die Herren des SVNeptun 1897e.V. Krefeld schlagen, im ersten Spiel der Saison23/24, den SVRheinhausen II mit 14:13. Gleich in den ersten 1 1/2 Minuten verwandelte Neptun zwei 5m. Im weiteren Verlauf, der ersten beiden Viertel, gab es einen munteren Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften (3:3 u. 2:3). Nach der Halbzeitpause kam dann das obligatorische 3.Viertel, indem Neptun mit 3:5 baden ging. Jeder gab das Spiel schon verloren, doch Neptun lehrte die Zuschauer eines Besseren. Die Herren kämpften sich Tor für Tor ran. Als Rheinhausen, 40 Sekunden vor Schluss, den Ball verlor nutzte Neptun die Chance, nahm eine Auszeit und traf zum 13:13 unentschieden. Die Spannung stieg nochmal, Rheinhausen verlor bei ihrem Angriff aber erneut den Ball und Neptun nutzte die Gelegenheit zum Siegestreffer. Die Tore: 6 Benedikt Theemann, 3 Kevin Steeger, je 2 Philipp Obdenbusch und Lorenzo Conti, 1 Tor ging an Oliver Nohr.